Aktuelles

Zippo fotografiert!

Im Inneren der Blume
electric coke
Kinder Gottes
Sie sieht mich nicht...
Fast unter Strom - almost electric
B - Engel
Watershopping
Zippo denkt.

Zippo ist ein Fotograf, der das Brot und die Butter für seine kleine Familie in einer grünen Ruhrpott-Idylle heute mit sehr bodenständiger Arbeit verdient.

Seine Wurzeln liegen hier im Düsseldörfchen, in dem er an einem regnerischen Oktobersonntag 1979 geboren wurde. Wir lernten ihn hier Anfang der 2000er Jahre kennen, in denen er als sehr junger Mann seinen bunten Weg durch die unterschiedlichen Szenen nahm - mal wohnend und mal wohnungslos.

Zippo lernte so sich, andere und das Leben aus ganz unterschiedlichen Perspektiven kennen und er nutzte diese wertvollen Erfahrungen um sich und seine Kunst zu entwickeln.

Durch das Projekt der Düsseldorfer fiftyfifty "Obdachlose fotografieren Passanten" öffnete sich für Zippo auch eine Tür, um von einem Fotokünstler wie Thomas Struth angeleitet zu werden.

Zippo ist bis heute unserem Projekt herzlich verbunden und wer Interesse an seinen Arbeiten hat, die hier ausschnittweise zu sehen sind ist ausdrücklich herzlich eingeladen über uns Kontakt zu Zippo aufzunehmen, der auch gerne eine CD Rom zur Verfügung stellt!

  • Kulturliste

    Seit dem Sommer 2013 arbeiten wir mit der Kulturliste Düsseldorf zusammen!

    Die Ehrenamtlich *innen nutzen einige Stunden in der Woche unsere zentral gelegenen Räume, um ihr Angebot zu koordinieren.

    Dieser neue eingetragene Verein ermöglicht durch breite Vermittlungsarbeit Menschen mit geringem Einkommen die kostenlose Nutzung von Angeboten Düsseldorfer Kultureinrichtungen beispielsweise aus den Bereichen Sport, Theater, Oper, Kino oder Kleinkunst.

    aXept steht für die Überzeugung ein, dass kulturelle Teilhabe jeder Person zusteht. Und dass dieses Recht nicht durch Mildtätigkeit ersetzt werden kann. So lange allerdings die Bemessungsgrenzen sozialer Transferleistungen einerseits und die Höhe der Eintrittsgelder andererseits diese Teilhabe nahezu unmöglich machen, wird aXept solche Angebote unterstützen.

    Ausdrücklich begrüßt aXept jede Form von Engagement, welches die Rechte jedeR EinzeleN stärkt und der Zementierung von jener mildtätigen Hilfe vorbeugt, die den Blick auf strukturelle Fragen verstellt!

    Die Kulturliste hat sich im Herbst 2014 aufgrund von mehr Arbeit, Bedarf nach eigenen uneingeschränkt nutzbaren Räumen in Düsseldorf Bilk im Salzmannbau niedergelassen. Für die tolle Arbeit wünschen wir viel Erfolg in neuen Räumen!

    www.kulturliste-duesseldorf.de